Geocaching in Dänemark

In Dänemark ist geocaching mindestens genauso verbreitet wie in Deutschland. Die Qualität der Caches ist allerdings etwas niedriger als hier zu Lande. Oft findet man improvisierte Dosen und Steine, Tannezapfen und Blätter als Tauschgegenstände.

Hier ein paar Eindrücke aus Dänemark:

Auf den Weg nach German House (GCD7C9) T4 war äußerst gerechtfertigt. Im Nachhinein hätten es aber statt der 500 Meter Urwald auch nur 200 sein müssen :) Das Final ist auch sehr schön.

Aussicht von Incoming Troops (GC1NHJ1)

Auf dem Weg zum Klosterbunki(GC1ARDF)

Dönerstag in Blavand (EventCache: GC2PV48) Diese Event konnten wir in unseren Urlaub tatsächlich mitloggen : D.. Grüße nochmal an all die netten Cacher auf dem Event :)

Am Strand gab es ebenfalls einige Schätze zu heben. Leider waren die meisten Caches hier die typischen Urlaubscaches, diese Fotos wurden bei Marius Beach gemacht (GC2BYAG)

FTF  beim Stock :D

 

Diesen Sonnenuntergang haben wir in der Nähe(okay es sind etwa 500 Meter auf dem parkplatz) vom 8 Guys 1 Ball Cache fotografiert :D .. Eine klare Empfehlung (GC2C4X9)

Fazit:

Toller Urlaub :D . Dänemark ist ein Paradies für Geocacher und Naturliebhaber. Leider sind viele Caches nur “Urlaubscaches” und haben nicht alzuviel zu bieten… das macht die schöne Landschaft aber wieder wett.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>